Telefonanbieter: Swisscom

Die Swisscom AG ist neben der Schweizerischen Post eine Nachfolgerin der PTT und das führende Schweizer Telekommunikationsunternehmen und eines der führenden IT-Unternehmen des Landes mit Sitz in Worblaufen bei Bern. Gemäss eigenen Angaben verzeichnet die Swisscom in der Schweiz einen Marktanteil von 60 % im Mobile-, 67 % im Breitband- und 33 % im TV-Bereich. Das Tochterunternehmen Fastweb hält im italienischen Breitbandnetz 16 % Marktanteil bei Privaten Kunden und 29 % bei Unternehmen. Die Schweizerische Eidgenossenschaft hält eine Kapitalbeteiligung von 51,0 Prozent an der Swisscom. Die Swisscom beschäftigt 19'845 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von 11,714 Milliarden Schweizer Franken.

Per 1. Januar 2008 wurden alle operativen Tätigkeiten der Swisscom AG in der Schweiz in die Swisscom (Schweiz) AG ausgegliedert. Während die Swisscom AG seither als reine Holding fungiert, umfasst das Tätigkeitsfeld ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft Swisscom (Schweiz) AG die ehemaligen Geschäftsbereiche Fixnet, Mobile und Solutions, deren Aktivitäten neu nach Kundensegmenten in die Bereiche Privatkunden und Enterprise Customers gegliedert wurden. Ausserdem wurden die IT-Plattformen und die Festnetz- und Mobilfunkinfrastrukturen im Bereich IT, Network & Infrastructure zusammengeführt.

Der Geschäftsbereich Privatkunden bietet Mobile- und Festnetztelefonie, mit Swisscom TV (ehemals Bluewin TV) digitales Fernsehen (IPTV) sowie Versorgung des Landes mit Breitband-Internetanschlüssen (DSL) an. Swisscom hat das Glasfasernetz kontinuierlich ausgebaut und, auch dank der Vectoring-Technologie, die Bandbreite für über 200'000 Wohnungen und Geschäften seit Anfang 2014 deutlich erhöht. Dadurch steht Swisscom-Privatkunden Gigabit-Internet zur Verfügung. Seit Juni 2015 werden den Vivo-Glasfaser-Kunden symmetrische Bandbreiten angeboten. Bis Ende November 2019 wurden die letzten Telefonanschlüsse der Privatkunden auf All IP umgestellt.

Der Geschäftsbereich Grossunternehmen unterstützt Kunden bei der Planung, Realisierung und dem Betrieb der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur auf dem Gebiet der Business-Kommunikation. Zu den wichtigsten Kunden gehören unter anderem SBB, Swiss, Tamedia und die Securitas AG.

Seit Juni 2015 bietet Swisscom eine neue Lösung für Geschäftskunden (Inhouse Mobile Service Standard), die LAN/WLAN und Mobilfunk in einer Infrastruktur bündelt und den Mobilfunkempfang in Gebäuden verbessert. So lassen sich in einer Infrastruktur die beiden Technologien LAN/WLAN und Mobilfunk verwenden.

Telefonvorwahlen

075

Zum Beispiel:0750206292075156058407541136420752360129075489047707518917110751349142075246490607528034870754217926

077

Zum Beispiel:0779160144077451226807774958120772333273077532064607767035550776549056077698245407770428560771387434

079

Zum Beispiel:0799857015079126367307967320750798789594079077306607937649130792675146079052251207974807380792334871